Schienbeinschoner

Schienbeinschoner im Test

Wir haben sehr viel Spaß dabei gehabt, die verschiedenen Modelle der Schienbeinschoner zu testen. Wir haben auch herausgefunden, dass die Polsterung sowie das Material sehr wichtig sind. Für die Anfänger kann es sehr schmerzhaft werden, die ersten Erfahrungen im Muay Thai mit einem schlecht gepolstertem Schienbeinschoner zu machen! Bei einem Knieblock kann es tatsächlich sehr Weh tun. Die Schienbeinschoner sollten auch eine gute Verarbeitung haben, vor allem wenn Du fleißig Sparring machst, ansonsten werden Deine günstigen Schienbeinschoner nach zwei Monaten den Geist aufgeben.

Kampfsport Schienbeinschoner

In sehr vielen Sportarten werden die Schienbeinschoner oder Schienbeinschützer benutzt. Diese schützen das Schienbein und die Achillessehne vor Verletzungen. Schienbeinschoner schützen auch gut vor Brüchen und Prellungen. Sie werden nicht nur in verschiedenen Kampfsportarten getragen, sondern auch zum Beispiel beim Fußball. Dort ist das Tragen der Schienbeinschoner Pflicht. Auch in Sportart wie Eishockey ist es vorgeschrieben!
Bei den Kampfsportarten geht es um den Kontakt. Man unterscheidet hier jedoch. Das Leicht-Kontakt Kickboxen oder Point Fighting hat ein niedrigeres Verletzungsrisiko als das Voll-Kontakt Kickboxen, das K1 oder Muay Thai. Wenn es dein Ziel ist den Gegner zu Boden zu bringen sind die Schläge viel härter. Die Wahrscheinlichkeit sich selbst oder den Gegner zu verletzen steigt enorm an! Genau aus diesem Grund ist die Schutzausrüstung das wichtigste in Vollkontakt Kampfsportarten!

Worauf sollte man beim Kauf der Schienbeinschoner achten?

Es gibt extrem viele verschiedene Modelle in verschiedenen Preisklassen. Die wichtigen Kriterien sind die Polsterung und ob es Leder ist oder ein kostengünstiges Material. Außerdem wie dick bzw. hart diese sind. Je dicker die Polsterung, desto bessere Schlagdämpfungen haben auch die Schienbeinschoner, selbst bei den sehr starken Kicks.
Wichtig ist es auch, dass die Schienbeinschoner sehr komfortabel sind. Manche Modelle haben sehr instabile Klettverschlüsse. Deswegen drehen sich diese ständig und es vergeht schnell die Lust mit solchen zu kämpfen oder trainieren. Mehr erfährst du in unseren Testberichten!