Pratzen für Punches und Kicks

Hier siehst du unsere besten Produkte zu den Pratzen für Punches und Kicks. Wir haben alle getestet und Du findest bei jeder Pratze auch einen kurzen Testbericht, Bilder, unsere Bewertung und ein Fazit.

Pratzen für Punches und Kicks

In Kampfsportarten wie Boxen, Kickboxen, K1, Muay Thai sowie in vielen anderen spielt Pratzentraining eine sehr wichtige Rolle. Eine Pratze an sich ist nichts anderes als ein Schlagpolster, das verwendet wird um die Schlagtechniken zu verbessern. Pratzen verwendet man in Boxen, sowie in Kampfsportarten, bei denen die Kicks erlaubt sind. Die Pratzen für die Tritte unterscheiden sich aber von den klassischen Pratzen für Boxen. Diese sind größer und haben oft auch eine dickere Polsterung, um die starken Kicks dämpfen zu können.
PratzentTraining ist wahrscheinlich das beliebteste Teil des Trainings für einen Großteil der Athleten. Man sollte am besten das Pratzen Training im Ring durchführen, und eine richtige Kampfsituation simulieren zu können. Pratzentraining ist hervorragend geeignet, um Schlag- und Tritttechniken zu verbessern, Reflexe und Distanzgespür zu trainieren. Außerdem wird auch das Ausdauer und die Koordination der Bewegungen trainiert.
Welche Unterschiede gibt es zwischen Training mit Pratzen und am Boxsack?
Es ist sehr schwer, Deine Technik am Sandsack zu verbessern. Auch die Reflexe und Koordination der Bewegungen wird eher weniger trainiert (kommt natürlich auf die Übung darauf an). Es ist unglaublich wichtig, mit den Pratzen zu arbeiten. Das Training mit den Pratzen ist sehr dynamisch und es macht sehr viel Spaß!
Wichtig ist aber den richtigen Trainingspartner beziehungsweise Pratzenhalter zu haben. Ob das Training mit den Pratzen tatsächlich was bringt, hängt davon ab, wie gut Dein Trainingspartner ist. Am besten sollte er ein erfahrener Kämpfer sein oder Dein Trainer. Bei dem Pratzetraining muss man sich viel bewegen und auf die Fehler aufmerksam machen.
Vorteile der Pratze

  1. Eine perfekte Simulation der Kampfsituation
  2. Eine hervorragende Möglichkeit das Distanzgespür zu trainieren
  3. Sehr gut für die Reaktion und Reflexe
  4. Sehr dynamisch (Trainingspartner muss aber erfahren sein!)
  5. Sehr hohe Konzentration erforderlich, um präzise Schläge zu platzieren
  6. Aus Ausdauer wird sehr gut trainiert

Nachteile der Pratze

  1. Ein gutes Pratzentraining muss individuell gestaltet werden. Dafür braucht man einen erfahrenen Trainingspartner, am besten soll der Trainer die Pratzen halten.

Worauf sollte man beim Kauf achten
Es gibt sehr viele Marken, wie zum Beispiel, Everlast, RDX oder Adidas, die sehr hochwertige Produkte herstellen. Worauf Du aber in der ersten Linie achten solltest, ist dass die Pratzen wirklich gut gepolstert und angenehm zu halten sind. Aus dem Grund, dass das Training mit den Pratzen so dynamisch ist, ist die gute Handhabung das A und O für den Trainingspartner oder den Pratzenhalter. Wenn Du dich entschieden hast, Pratzen zu kaufen, schau bitte, dass Du ein hochwertiges Produkt kaufst (was übrigens, nicht unbedingt heißen muss, dass die Pratzen die teuersten sind!). Bloß genau bei der Auswahl der Pratzen sowie auch Boxhandschuhe ist die Qualität sehr wichtig und man sollte hier nicht versuchen zu sparen. Es gibt genug andere Möglichkeiten, um an der Auswahl der Ausrüstung ein wenig Geld sparen zu können, aber dazu mehr in unseren Testberichten zu den jeweiligen Produkten!